Der CDU Ortsverband und die CDU Gemeinderatsfraktion unterstützen die Bürgermeister Hr. Ruckh (Wolfschlugen) und Oberbürgermeister Dr. Fridrich (Nürtingen) in ihrer Forderung, am 2. Nov 2021 noch keine Entscheidung in der Fluglärmkommission zu treffen .Zunächst soll ein umfassendes Gutachten, das die Umwelteinflüsse dieses Routenvorschlags bewertet eingeholt und die Mitwirkung aller betroffenen Bürger und Gemeinden respektiert werden.
In der Bürgerinformationsveranstaltung am Mi. 6. Okt 2021 in Nürtingen wurden belastbare Analysen vorgetragen, die zu massiven Zweifeln an der fachlichen wie auch politischen Vorbereitung für eine notwendige Entscheidung Anlass geben.
1. Die vorgeschlagene zweite Abflugroute Richtung Osten (mit 3 Flügen in der Stunde) entlang des Erholungsgebiets „Sauhag“ und den anliegenden Gemeinden führt zu keiner Lärmreduzierung in den bisher betroffenen Ortschaften der Normalroute.

  1. Im Gegenteil, die freiwerdenden Slots in der Normalroute werden frei um die Gesamtzahl der Flüge Richtung Osten zu erhöhen und damit die Auslastung des Flughafens bei einer Start- und Landebahn sukzessive weiter zu erhöhen.

  2. Eine nachhaltige Fluglärmreduzierung kann jetzt schon auf der Normalroute erreicht werden, in dem man vom Flachstartverfahren in das Steilstartverfahren wechselt. Flugzeuge gewinnen dadurch schneller an Höhe. Dieses Verfahren würde eine neue Flugroute überflüssig machen und senkt die Lärmbelästigung auf den Fildern insgesamt. Siehe hier: https://www.xn--fluglrm-portal-9hb.de/glossar/steilstartverfahren/

  3. Darüber hinaus müssen die Aussagen des Planfeststellungsverfahrens zur Flughafenerweiterung mit Bezug zur Umweltverträglichkeit überprüft werden und in die Entscheidung einfließen. Die Fluglärmkommision hat dies bisher nicht thematisiert.
    Siehe hier: https://www.xn--fluglrm-portal-9hb.de/regeln-esetze/planungsprozesse/infrastruktur/

  4. Für die Filderregion und alle anliegenden Gemeinden muss ein Lärmvermeidungskonzept her, das alle Lärmquellen (A8, S-Bahn, ICE , Flughafen) berücksichtigt und nicht unabhängig voneinander bewertet. Dies ist aktuell leider kein Thema in der Fluglärmkomission. Der Lärmschutzbeauftragte des Landes Baden-Württemberg schweigt dazu.
    Die CDU Wolfschlugen bittet alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wolfschlugen die laufende online Petition zu unterstützen.
    Sie ist hier zu finden: https://www.change.org/p/landesregierung-stoppt-die-flugrouten%C3%A4nderung-%C3%BCber-neuhausen-wolfschlugen-n%C3%BCrtingen-und-aichtal